Flashhilfe.de - Flash Community

Adobe stellt mobiles Flash ein [Android, Blackberry, co]

 


AntwortenRegistrieren Seite1 2  

stealth_axg#1
Benutzerbild von stealth_axg
Beiträge: 172
Wohnort: Wiesbaden
Registriert: May 2009

09.11.2011, 11:47

Die Meldung:
http://www.heise.de/developer/meldung/Adobe-stellt-mobiles-Flash-ein-1375503.html


Meine Meinung:
Enttäuschung - Adobe hatte die Chance eine wirklich plattformübergreifende Sprache zu entwickeln, die nicht nur Linux, Mac und Windows unterstützt. Mit nur einer Anwendung erreichte man PCs, Smartphones, Tablets und Fernseher! Selbst komplexe Abläufe und Logiken konnte man mit der objektorientierten Sprache (AS 3) sauber und effizient abbilden.
Durch diese Meldung ist meiner Ansicht nach, die Zukunft von Flash endgültig besiegelt....
Einem zukunftsorientierten Unternehmen bleibt nur noch die Wahl zwischen einer plattformspezifischen App oder einer Javascript + CSS 3 + Html 5 generierten Seite. Juhu....:-(
Actionscript...O.o?.... Ist das ein neues Gewürz, was stinkt?!

API für C++ & Java
Schlagwörter: Ende, zukunft
Werbung
Beiträge: 0
Registriert: Feb 2016


derFloh#2
Benutzerbild von derFloh
Beiträge: 992
Wohnort: ..::LAGE::..
Registriert: Apr 2006

09.11.2011, 12:50

kann ich nicht verstehen.

"...und mit dem HTML5-Standard verzichtbar werde, mit dem Videos im Browser laufen können..."
als könne flash nicht mehr als ein video einzubinden... aber naja. mal sehen in welchem zeitraum das ganze passieren wird.
www.heimatdesign.com
Florin Sans - Buy on myFonts / Fontspring
skoda#3
Benutzerbild von skoda
Beiträge: 1189
Wohnort: Boston MA
Registriert: Feb 2006

09.11.2011, 14:49

http://edition.cnn.com/2011/11/09/tech/mobile/adobe-mobile-flash-wired/

naja fuer mich kling das eher nach einer endgueltigen endtscheidung und wo ne tuer zugeht blah
plugins aufm mobi browser naja halte ich auch fuer veraltet alle 5 min nen flasplayer update bravo

und solange ich aus flash in die nativen sprachen porten kann is mir das ehrlich gesagt rille

kacke is nur das man bei flash alles selber machen konnte in einer sprache in einem ding
nun braucht man fuer jeden part nen spezialisten und dann noch einen ders zusammenschustert


und solange dit noch aufm pc geht was solls - -ja jeder projekt manager fragt ob das auch aufm ipad geht ?und dann 1% nutzer haben die s darueber ansehen aber dafuer auf der webseite auf tonnenweise funktionalitaet verzichten

hat mich auch geschockt gerade aber naja weiter gehts immer mit jquerry und javascript ;P
no one died when clinton lied
vindel#4
Benutzerbild von vindelFlashhilfe.de Moderator
Beiträge: 3000
Wohnort: Köln
Registriert: Oct 2007

11.11.2011, 10:50

Naja es wird sich ja nicht viel ändern - Adobe bring sein Portierungs-Tool auf den Markt (welches es ja schon als Beta? gibt) und dann kann man, wie fürs IOS auch, seinen Flash-Film als HTML5 Exportieren.
Auf lange Sicht clever, da so Adobe alle Platformen abdecken kann und wir nur ein mal den Aufwand haben, denn bis es so weit ist das HTML5 flächenddeckend und so performant wie Flash ist, wird es meiner Meinung anch noch ein bisschen dauern.....
public Weltformel(Problem){
      if (Problem gelöst) return Lösung;
      else Weltformel(kleiners Problem);
}
Werbung
Beiträge: 0
Registriert: Feb 2016


skoda#5
Benutzerbild von skoda
Beiträge: 1189
Wohnort: Boston MA
Registriert: Feb 2006

11.11.2011, 14:20

und man muss ganz klar sagen das die den flash player einfach an die wand gefahren haben
desktop wie mobil

alle 3 tage n update wenn ich die kiste anwerf alle 2 wochen wieder ne krasse sicherheitsluecke - so macht man sich keine freunde
no one died when clinton lied
Basti2010#6
Benutzerbild von Basti2010
Beiträge: 43
Registriert: Jun 2011

13.11.2011, 01:52

Es hat sich gezeigt, dass es riskant ist, auf ein  Produkt zu setzen, dass von einer Firma nach Belieben einfach vom Markt genommen werden kann, wenn das gut fürs Geschäft ist. Adobe hat ja ein neues Produkt erfunden, mit dem man Animationen für HTML5 entwickeln kann. Ich glaube deswegen auch nicht daran, dass Flash mit einer guten Exportfunktion ausgestattet wird.

Allen Flash-Entwicklern würde ich gerne mit auf den Weg geben, dass unser Wissen sicherlich nicht unwichtig wird. Egal mit welchem Entwicklungswerkzeug man arbeitet. Man hat es immer mit Zeichnungen, Bildraten, If-Anweisungen, Funktionen usw. zu tun. Der Übergang zu HTML 5 wird eine ganze Weile dauern, sodass wir uns darauf einstellen können. Flash wird auch in einigen Nischen noch eine lange Zeit überleben.

Eines habe ich mir vorgenommen: Wenn ich HTML 5-Anwendungen entwickle, werde ich nicht mehr auf ein Adobe-Werkzeug setzen. Die Firma hat schon mit dem Programm Director bewiesen, dass sie Formate, die nicht ins Geschäftsmodell passen, einfach einstampft und die Mitarbeiter entlässt.  Besser man hält sich an die kleinen kreativen Unternehmen. Dort hat man auch eher die Chance, einen Support-Mitarbeiter zu erreichen.

Schöne Grüße
Basti
Geändert von Basti2010 am 13.11.11 um 01:59 Uhr
stealth_axg#7
Benutzerbild von stealth_axg
Beiträge: 172
Wohnort: Wiesbaden
Registriert: May 2009

Themenautor/in

14.11.2011, 19:39

Aber ich muss Skoda recht geben. (RE2)

Was in AS 3 sehr easy und komfortabel ging, muss jetzt in CSS 3 + JavaScript gepackt werden! Wie ich schon mal geschrieben habe, sehe ich in HTML 5 noch keinen Vorteil. (Siehe Beitrag)

Deaktiviert der Benutzer Javascript oder verwendet sogar einen älteren Browser, sieht es schlecht mit HTML 5 aus:-/
und am Beispiel von 800x600 oder IE6 sieht man ja, wie lange so eine Umstellung dauert.....
Actionscript...O.o?.... Ist das ein neues Gewürz, was stinkt?!

API für C++ & Java
Geändert von stealth_axg am 14.11.11 um 19:42 Uhr
Sebastian#8
Benutzerbild von SebastianFlashhilfe.de Moderator
Beiträge: 6981
Wohnort: München
Registriert: Jan 2002

14.11.2011, 20:07

Das der Mobile-FlashPlayer eingestellt wird finde ich selbst gar nicht so schlimm da ich ihn nie wirklich vermisst habe. Gefährlich finde ich nur die Kommunikation bzw. das Signal das Adobe damit sendet.
Auch das Flex nun komplett als OpenSource Projekt aufgestellt wird finde ich fraglich. Als Entwickler fragt man sich doch ob Adobe Flash/Flex abstossen möchte und ob es wirklich noch ernsthaft weiterentwickelt wird in der Zukunft. Vielleicht ist es ja aber auch eine Chance das Flex durch eine OpenSource Community weiter verbreitet wird?
Momentan weis ich jedenfalls selbst nicht was ich davon halten soll.

Momentan fehlt einfach eine echte Alternative Programmiersprache für den Browser. jQuery bzw. JavaScript ist einfach nur eine Scriptsprache mit der man meiner Meinung nach keine vernünftige Business Applikationen bauen kann. Das war auch damals zu ActionScript 1.0 Zeiten eigentlich nicht möglich bzw. gab es damals auch keine Alternative (außer Java-Applets ;-)) weswegen man es dann damit gemacht hat.

Das Banner und "normale" Webseiten nicht mehr mit Flash gemacht werden finde ich persönlich nicht schlimm. Im Spiele Markt und bei Business Anwendungen sehe ich allerdings momentan noch keine echte Alternativen.

Grüße,
Sebastian
JavaScript & JavaFX Freelancer || Flashhilfe @ Twitter || XING Profil
Geändert von Sebastian am 14.11.11 um 20:08 Uhr
Sebastian#9
Benutzerbild von SebastianFlashhilfe.de Moderator
Beiträge: 6981
Wohnort: München
Registriert: Jan 2002

14.11.2011, 23:05

Zum Thema Flex, Antworten von Adobe
Your Questions About Flex
JavaScript & JavaFX Freelancer || Flashhilfe @ Twitter || XING Profil
valuee#10
Benutzerbild von valuee
Beiträge: 133
Wohnort: Straight Outta Berlin-City
Registriert: Aug 2006

15.11.2011, 09:40

Ohh... das klingt ja fast nach einem mittelfristigen Ende der gesamten Flash-Plattform. Im Browser: OK, da braucht man an vielen Stellen wirklich kein Flash mehr. Aber AIR (und AIR für mobile Geräte) ist ein so schöne Technologie!

In the long-term, we believe HTML5 will be the best technology for enterprise application development.

Gerade im enterprise application development-Bereich, also jenseits von "klicki-bunti", hätte ich die Zunkunft von Flex/AIR gesehen. Schade... nun also JS-Geraffel lernen.
Basti2010#11
Benutzerbild von Basti2010
Beiträge: 43
Registriert: Jun 2011

15.11.2011, 17:05

HTML5 selbst ist ja keine Technologie, mit der man Animationen erzeugen kann. Es ist bloß eine Schnittstelle geschaffen worden, mit der man Javascript-Animationen auf Internetseiten einbinden kann, was vorher nur auf Umwegen klappte.

Nicht HTML5 hat Flash ersetzt, sondern JavaScript . Das ist ja so, wie wenn man ein Auto mit einer Pferdekutsche eintauscht.

Basti
Geändert von Basti2010 am 15.11.11 um 21:18 Uhr
skoda#12
Benutzerbild von skoda
Beiträge: 1189
Wohnort: Boston MA
Registriert: Feb 2006

15.11.2011, 23:03

ich weiss nicht sorecht ich glaube einfach nur die plugin zeiten sind vorbei
gestern abend hab ich versucht n paar streams anzusehen
firefox rauscht ab wegen dem drecks swf plugin usw

und ich als flasher hab dann scho die schnautze voll - wie is es dann mit normalo usern die non stop das drecksgesicht sehen wenn das plugin crashed
no one died when clinton lied
Basti2010#13
Benutzerbild von Basti2010
Beiträge: 43
Registriert: Jun 2011

16.11.2011, 20:50

Ich stimme zu, dass die Zeit der Pugins wohl jetzt vorbei ist. Zumindest was die einfachen Dinge angeht (Videos, Werbebanner usw.) Vielleicht ist es keine so schlechte Idee von Adobe, Flex kostenlos anzubieten. Javascript müsste auf jeden Fall weiterentwickelt werden. Warum dann nicht auf Actionscript setzen? Actionscript ist doch auch an Javascript angelehnt.

Optimistisch stimmt mich, dass Flash noch in einigen Bereichen weiterentwickelt wird, wie 3D. Da werden wir bestimmt noch coole Sachen sehen.

Basti
valuee#14
Benutzerbild von valuee
Beiträge: 133
Wohnort: Straight Outta Berlin-City
Registriert: Aug 2006

16.11.2011, 21:56

ActionScript wird wohl keinen Einfluss auf JS haben. Aber Google arbeitet bereits an einer JS-Alternative namens Dart. Die stehen aber noch ganz am Anfang und bis sich das in allen Browsern durchsetzt kann noch viel Zeit vergehen. Jedoch soll es eine Möglichkeit geben, das dann in JS-Code umzuwandeln.

http://www.dartlang.org/
Geändert von valuee am 16.11.11 um 21:59 Uhr
Sebastian#15
Benutzerbild von SebastianFlashhilfe.de Moderator
Beiträge: 6981
Wohnort: München
Registriert: Jan 2002

16.11.2011, 22:06

Seit Jahren wird bereits an JavaScript 2.0 gearbeitet (ich hoffe zumindest das noch daran gearbeitet wird). Dann hätten wir einen ähnlichen Ansatz wie ActionScript 3.0. Glaube vor Jahren gelesen zu haben das Adobe da auch mit seinen ECMA-Spezifikation zu ActionScript 3.0 auch wieder was zurückgeben wollte, da ActionScript 1.0 auf einer ECMA-Spezifikation basiert.

Bis dahin bin ich froh wenn ich wie gewohnt mit Flex und ActionScript 3.0 programmieren darf.

Grüße,
Sebastian
JavaScript & JavaFX Freelancer || Flashhilfe @ Twitter || XING Profil
Sebastian#16
Benutzerbild von SebastianFlashhilfe.de Moderator
Beiträge: 6981
Wohnort: München
Registriert: Jan 2002

16.11.2011, 22:09

Mittlerweile gibt es übrigens ein umfangreiches Update von Adobe zum Thema:
Your Questions About Flex
JavaScript & JavaFX Freelancer || Flashhilfe @ Twitter || XING Profil

AntwortenRegistrieren Seite1 2  

Schnellantwort

Du musst registriert sein, um diese Funktion nutzen zu können.

 
Ähnliche Beiträge zum Thema
Partner Webseiten: art-and-law.de  Mediengestalter.info   php-resource.de   phpforum.de   phpwelt.de   Pixelio.de   Scubacube.de  
Haftungsausschluss   Datenschutzerklärung   Hier Werben   Impressum
© 1999-2019 Sebastian Wichmann - Flashhilfe.de