Flashhilfe.de - Flash Community

Capture - Eine zufallsgenerierte Zahl eingeben und überprüfen lassen [Flash 9]

 


AntwortenRegistrieren Seite1  

sunlite#1
Benutzerbild von sunlite
Beiträge: 55
Wohnort: Munich
Registriert: Jul 2002

01.09.2009, 11:27

Hallo,

ich bin gerade dabei ein kleines Formular zu erstellen. Da kann man einfach einen Namen eingeben. Wenn man auf Senden klickt, soll dieser Name dann eine bestimmte eMail-Adresse gesendet werden.
Das Formular klappt auch schon ganz gut. Nun möchte ich aber noch so ein "Capture"-Ding einbauen. Also dass man dieses Formular erst dann absenden kann, wenn man zuvor eine zufallsgenerierte Nummer in ein entsprechendes Kästchen eintippt.

Wie ist das denn zu realisieren. Weiß jemand bescheid.

Danke
Schöne Grüße
Sleepingbeast#2
Benutzerbild von Sleepingbeast
Beiträge: 579
Wohnort: Halle
Registriert: Apr 2005

01.09.2009, 11:37

Hallo sunlite,

einfach eine zufällige Nummer zu erzeugen und diese ausgeben zu lassen ist nicht wirklich sinnvoll. Die Spambots sind durchaus in der Lage die Nummern auszulesen und dann selbst in das entsprechende Textfeld einzutragen. Die meisten Captchas funktionieren mit Bildern auf denen Zeichenfolgen ein bissl verdreht/verbogen angezeigt werden. Du solltest das also eher auf diese Art realisieren und ein paar Bilder mit Zeichenfolgen erstellen (vielleicht 10 Stück oder auch mehr). Diese lädst du dann per "Zufall" in dein Formular.
Den Zufall selbst bekommst du mit Math.random(). Diese Funktion erzeugt eine Zahl zwischen 0 und 1. Mit einem Faktor multipliziert bekommst du dann eine beliebig lange Zufallszahl. Hier noch ein Beispiel:

ActionScript:
1
2
var zufallszahl:Number = Math.floor(Math.random() * 1000);
trace(zufallszahl); // gibt eine Zahl zwischen 0 und 1000 aus

Das Math.floor() ist für das Abrunden der Zufallszahl notwendig, da du sonst auch Werte wie 264,3845684 bekommen könntest.


Patrick
_________________________________________________________
Um Rekursion wirklich zu verstehen, muss man zuerst Rekursion verstehen.
null != 'null' != 0 != '0'
Geändert von Sleepingbeast am 01.09.09 um 11:38 Uhr
f0rml3ss#3
Benutzerbild von f0rml3ss
Beiträge: 447
Registriert: Mar 2008

01.09.2009, 13:41

performence technisch würde ich ...empfehlen
ActionScript:
1
2
3
var zufallszahl:int;
//oder
int(Math.random() * 1000);

denn bei int werden Nachkommastellen immer abgeschnitten
;D

du könntest auch für jede Zahl ein eigenes Textfeld erstellen, welches du, wie Sleepingbeast schon schrieb, zufällig drehst und skalierst (z.B. scaleY=-1) oder im Hintergrund eine Bitmap mit NoiseFilter
Adobe AS3.0 Stichwortverzeichnis
Geändert von f0rml3ss am 01.09.09 um 13:43 Uhr
Sleepingbeast#4
Benutzerbild von Sleepingbeast
Beiträge: 579
Wohnort: Halle
Registriert: Apr 2005

01.09.2009, 13:56

den Typ int gibts doch aber meines Wissens erst seit AS3 und sunlite hast hier im AS2-Unterforum gepostet ;) Ich lass mich aber gern berichtigen, falls ich da falsch liege.
_________________________________________________________
Um Rekursion wirklich zu verstehen, muss man zuerst Rekursion verstehen.
null != 'null' != 0 != '0'
f0rml3ss#5
Benutzerbild von f0rml3ss
Beiträge: 447
Registriert: Mar 2008

01.09.2009, 14:27

den Befehl int gibt es schon...aber das es den Typ noch nicht gab, da hast du wohl recht..^^

Dann so:
ActionScript:
1
2
3
var zufallszahl:Number;
//oder
int(Math.random() * 1000);
Adobe AS3.0 Stichwortverzeichnis
Geändert von f0rml3ss am 01.09.09 um 14:28 Uhr

AntwortenRegistrieren Seite1  

Schnellantwort

Du musst registriert sein, um diese Funktion nutzen zu können.

 
Ähnliche Beiträge zum Thema
Javascript new line [Flash CS5] 23.11.2020 - user01234
Partner Webseiten: art-and-law.de  Mediengestalter.info   phpwelt.de   Scubacube.de  
Haftungsausschluss   Datenschutzerklärung   Impressum
© 1999-2022 Sebastian Wichmann - Flashhilfe.de